Weltblutspendetag: knappe Reserven im Sommer

Blutspenden sind im Sommer besonders wichtig: Da in der Ferienzeit viele Menschen verreisen, werden die Blutvorräte in der Schweiz manchmal knapp. Anlässlich des Weltblutspendetags am 14. Juni laden das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und Blutspende SRK Schweiz alle ein, im Laufe des Sommers Blut zu spenden.

Die Blutvorräte erreichen im Sommer ihren Tiefststand, denn die Zahl der potenziellen Spenderinnen und Spender sinkt, weil viele in die Ferien gehen, heisst es in einer Mitteilung des BAG. Die Versorgung werde auch durch den Umstand erschwert, dass Ferienreisende nach ihrer Rückkehr oft erst nach Ablauf einer Wartefrist wieder Blut spenden können.

Mit dieser Massnahme soll sichergestellt werden, dass die Spendewilligen keine Infektionen in sich tragen, die bei einer Bluttransfusion übertragen würden. Davon betroffen sind Urlaubsziele, die bei Schweizerinnen und Schweizern sehr beliebt sind: Wer beispielsweise aus Italien, Spanien, Griechenland oder Thailand nach Hause zurückkehrt, kann nicht sofort Blut spenden.

Wo und wann kann Blut gespendet werden?
Damit die Blutreserven im Sommer ausreichen, ist es daher wünschenswert, dass mehr Personen an einer Blutspendeaktion teilnehmen. Um in Erfahrung zu bringen, wo und wann es in der eigenen Region Möglichkeiten zur Blutspende gibt, kann man die Website www.blutspende.ch/termine aufrufen oder die mobile App unter der Adresse www.blutspende.ch/app herunterladen. (pd.)

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder