Pro Senectute ist im Kanton Zürich gut unterwegs

Pro Senectute Kanton Zürich blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück.
Die Dienstleistungen der grössten kantonalen Stiftung im Altersbereich sind gefragter denn je. Die Anzahl ratsuchender Menschen ist erneut gestiegen, gleichzeitig haben die Komplexität und die Themenvielfalt in den Beratungen weiter zugenommen. Den sich laufend verändernden Rahmenbedingungen und dem sozialen und gesellschaftlichen Wandel begegnet Pro Senectute Kanton Zürich mit Flexibilität und Innovation in der Leistungserbringung.
Im vergangenen Jahr haben über 5'000 Personen die kostenlose Sozialberatung in Anspruch genommen, rund 10% mehr als im Vorjahr. 2016 hat Pro Senectute Kanton Zürich 1‘487 Personen mit der Individuellen Finanzhilfe unterstützt, eine Steigerung von 49%. Insgesamt wurden u?ber CHF 2.0 Mio. an finanziell notleidende ältere Menschen ausbezahlt. Bei den marktpreisfinanzier-ten Dienstleistungen, wo sich Pro Senectute als einer von vielen Anbietern im freien Markt bewegt, konnte der Umsatz um 6% auf CHF 10.7 Mio. gesteigert werden, dies entspricht 34% des operativen Ertrags. 37% der Erträge stammen aus Leistungsbeiträgen des Bundes sowie aus Leistungsvereinbarungen mit den Gemeinden und Städten im Kanton Zürich. 20% stammen aus der Mittelbeschaffung in Form von Spenden und Legaten. Dank der erwirtschafteten Ertragssteigerung, einem erfreulichen Legatertrag und einer hohen Kosteneffizienz ist die finanzielle Situation weiterhin sehr solide.

Auch die Freiwilligenarbeit entwickelte sich positiv
Die Anzahl der Freiwilligen und Ehrenamtlichen konnte erneut um 246 auf 3‘844 gesteigert werden. Glücklicherweise sind weiterhin viele Menschen bereit, sich nach der Pensionierung für ältere Menschen einzusetzen – ein Zeichen un-gebrochen grosser Solidarität.

Die ökonomischen, gesundheitlichen und sozialen Rahmenbedingungen und die Anspru?che der älteren Bevölkerung sind weiterhin im Wandel begriffen. Pro Senectute Kanton Zürich passt ihre Dienstleistungen darum laufend und proaktiv den aktuellen Bedürfnissen an und treibt sinnvolle Innovationen weiter voran. (pd./Foto: Lisa Maire)

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder