Paragrafenreiterei des Kantons

Einstimmig abgeschrieben hat der Gemeinderat das Postulat von Rico Käser (SVP). Er verlangte in seinem Vorstoss vom Stadtrat, sich für den Erhalt des EHC-Kloten-Pucks im Kreisel einzusetzen. Dies hat der Stadtrat dann auch getan, allerdings mit keinem Erfolg. So hält der Kanton weiterhin daran fest, dass mindestens das nicht den Richtlinien entsprechende Emblem (Werbung für private Firmen) bis Ende September entfernt werden muss. Käser spricht in seiner Replik auf die stadträtliche Antwort dagegen von einem Kunstwerk und bezeichnet die Haltung des Tiefbauamtes als Paragrafenreiterei, die zudem inkonsequent sei. «Wenn sie konsequent wären, dann müsste auch der Krüger-Kreisel in Dielsdorf, der Microsoft-Kreisel in Wallisellen und der Swiss-Kreisel in Kloten geändert werden.» Auch für den Stadtrat vermag die Begründung des Kantons nicht wirklich zu überzeugen, wie er in seiner Antwort betont. (dj.)

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder