Krippenfiguren: Freude über Dekoration wird grösser sein

In ziemlich genau fünf Wochen ist Weihnachten. Davon spürt und sieht man derzeit noch wenig, mal abgesehen von den reich dekorierten Grossverteilern, dem LED-Lichtermeer im Flughafen oder dem Disco-Kugel-Weihnachtsbaum im «Circle». Dies mag wohl auch daran liegen, dass die Coronakrise und die damit verbundenen Einschränkungen viele Leute deutlich mehr beschäftigt.
Dennoch gibt es sie, die Lichtblicke in einer schwierigen Zeit. Dazu gehören die Krippenfiguren von Alex Baumgartner (Bild). Der Klotener hat sie vor 15?Jahren am Weihnachtsmarkt in Bassersdorf gekauft, von einem Bauer, der die Krippenfiguren in mehrstündiger Arbeit einst selber geschnitzt hatte. Und weil Alex Baumgartner Freude am Dekorieren hat und er zudem Hauswart ist, wird gleich die ganze Liegenschaft in einen Weihnachtszauber gehüllt.
Rund eine Woche benötige er für die Dekoration und die dazu notwendige Beleuchtung. Er ist überzeugt: «Dieses Jahr wird die Freude der Bewohner an der Dorfstrasse 84 darüber umso grösser sein, angesichts der Tatsache, dass es keine Weihnachtsmärkte geben wird.» (dj.)?Bild Alex Baumgartner

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder