Kriminalität im Bezirk Bülach steigt weiter

Die Kriminalitätsstatistik 2019 malt für den Bezirk Bülach ein eher düsteres Bild. So hat die Zahl der Delikte im letzten Jahr weiter zugenommen, im Vergleich zum 2018 um 11,4 Prozent. Bei der Detailauswertung zeigt sich einzig beim Raub ein signifikanter Rückgang von mehr als drei Prozent gegenüber 2018. In einigen Bereichen sind die Zahlen teilweise über 3 Prozent angestiegen (Leib und Leben, Einbruch, Drohung und Delikte gegen die sexuelle Integrität). Bei den Vermögensdelikten sowie beim Taschen- und Trickdiebstahl sind sie mehr oder weniger unverändert. Allerdings sind die absoluten Zahlen nicht ganz aussagekräftig, denn die Bevölkerung wächst im Bezirk Bülach stark. Ins Verhältnis gesetzt zeigt sich, dass die Häufigkeitszahl bei den Einbrüchen im Bezirk Bülach lediglich von 4 auf 4,4 pro 1000 Einwohner gestiegen ist.

 

Mehr in der gedruckten Ausgabe des Klotener Anzeigers.

 

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder