Kein Nulltarif für Vereine

Das Postulat von Tim Häfliger (EVP) der gemeinnützigen Institutionen die städtische Infrastruktur gratis zur Verfügung stellen wollte, ist vom Rat mehrheitlich abgeschrieben worden. Häfliger zeigte sich über die Antwort des Stadtrates wenig befriedigt. Dieser spricht sich klar gegen eine Kostenbefreiung für gemeinnützige Organisationen aus, auch weil aus Gründen der Gleichbehandlung alle befreit werden müssten. Auslöser des Vorstosses waren die «hohen Kosten» des Samaritervereins für die Saalmiete bei der Blutspendeaktion. Peter Nabholz (FDP) sprach sich erneut eine Überweisung des unausgegorenen Vorstosses aus. «Es gibt für städtische Infrastrukturen keinen Nulltarif», betonte er und fügte an, dass der Samariterverein vom Blutspendedienst Zürich, den er ja personell unterstütze, halt mehr Geld verlangen müsse. Häfliger will nun die Ausgestaltung der in Revision befindlichen Gebührenordnung abwarten. (dj.)

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder