Circus Knie warnt vor Ticketschwindel

Überteuerte Preise, falsche Vorstellungsdaten, angeblich ausverkaufte Vorstellungen und Enttäuschungen. Wer Tickets für Vorstellungen des Circus Knie über das Internet kaufen möchte, stösst als erstes auf die Homepage von Viagogo. Und wird über den Tisch gezogen. Der Circus Knie startete am 23. März 2017 seine 99. Tournee. Seit dem Tourneestart meldeten sich zahlreiche Zuschauer, welche über Viagogo für Tickets mehr als das Dreifache des offiziellen Verkaufspreises bezahlten. Besonders störend: Die Käufer erfahren meist erst nach dem Kauf, dass zusätzlich horrende Gebühren anfallen, die Tickets auf den falschen Namen lauten oder gar ungültig sind.Nebst völlig überteuerten Tickets preist Viagogo auch Tickets zu falschen Vorstellungsdaten des Circus Knie an. Darüber hinaus bleiben einzelne Zuschauer den Vorstellungen sogar fern, weil Viagogo über angeblich ausverkaufte Vorstellungen auf ihrer Homepage informiert.
Viagogo ist bereits seit Jahren europaweit als unseriöses Ticketportal bekannt. Wer Tickets auf Viagogo für Veranstaltungen wie das Champions League Final oder ein Lady Gaga Konzert kauft, ärgert sich meistens nach Abschluss des vermeintlich guten Geschäfts. Viagogo erweckt den Eindruck einer offiziellen Vorverkaufsstelle. Ist aber de facto hochgradig unseriös.
 
Viagogo geht immer nach demselben Muster vor. Private, welche versuchen mit dem Ticketverkauf ein möglichst gutes Geschäft zu machen, bieten über die Homepage von Viagogo Tickets für einzelne Auftritte an. Es handelt sich dabei mehrheitlich um Personen aus Russland, Ukraine und Tschechien. Kauft ein Zuschauer über Viagogo ein Ticket, so erfolgt beim Kauf ein kleingeschriebener Hinweis, dass der Ticketbetrag in russischen Rubeln, tschechischen Kronen oder US-Dollar belastet wird und zusätzlich Gebühren anfallen werden. Erst nach dem Kauf erfährt der Zuschauer, dass seiner Kreditkarte mehr als das Dreifache des Verkaufspreises belastet wurde. Als Grund werden angebliche Gebühren erwähnt. So zahlten Zuschauer für ein Ticket des Circus Knie im Wert von CHF 57.-- über CHF 200.--. Zuschauer forderten das Geld bei Viagogo zurück - bis heute vergeblich.Der Circus Knie bittet die Zuschauer, Ihre Tickets nur über die offiziellen Vorverkaufsstellen (Ticketcorner und Zirkuskasse) zu beziehen und somit unseriösen Ticketanbietern wie Viagogo keine Chance zu geben. Der Circus Knie tourt noch bis 19. November 2017 durch die ganze Schweiz.(pd./Logo: zvg.)

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder