Auch Regierungsrat Mario Fehr geht in die Hocke

«Sportförderung heisst für mich als Sportminister: eigene Angebote ausbauen und zukunftsweisende Initiativen unterstützen», sagte Mario Fehr bei der Projektpräsentation von «Active City» in Kloten. Wie wichtig dem Zürcher Regierungsrat das Thema ist, machte er am Montagabend gleich selbst deutlich: Er legte sein weisses Bürohemd ab, zog ein dunkles T-Shirt an und beteiligte sich am Intervalltraining, das nun jeden Montagabend bis Ende September auf der Stadtparkwiese stattfindet. Gleiches tat auch die Klotener Stadträtin Regula Kaeser-Stöckli. Fehr wünscht sich, dass schon bald in jeder Zürcher Gemeinde ein «Active City»-Angebot vorzufinden ist. (dj.)

Mehr in der gedruckten Ausgabe des Klotener Anzeigers.

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder