Neuer FV-Dosto fährt 2018 mit Fahrgästen

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat dem neuen Fernverkehrs-Doppelstockzug von Bombardier eine befristete Betriebsbewilligung für das Schweizer Netz erteilt. Die SBB planen, den FV-Dosto im Verlauf von 2018 schrittweise in den Betrieb zu bringen, heisst es in einer Mitteilung. Der neue Doppelstockzug wird mit bis zu 1300 Sitzplätzen auf bis zu 400 Metern Länge für mehr Kapazität auf der stark befahrenen West-Ost-Achse sorgen. Nach erteilter, befristeter BAV-Betriebsbewilligung führen die SBB nun Schulungen und letzte Tests durch. Danach wird der FV-Dosto ab 2018 zwecks Einführung zuerst auf wenig frequentierten Strecken eingesetzt, beispielsweise als Interregio auf der Strecke Zürich HB–Bern und/oder als RegioExpress auf der Strecke Zürich HB–Chur. Anschliessend kommen die neuen Züge schrittweise zwischen St. Gallen–Bern–Genève Aéroport und auf anderen Intercity-Linien zum Einsatz. Nach vollendeter Auslieferung bildet der FV-Dosto die grösste Flotte der SBB. (pd. / Foto: SBB CFF FFS)

Zurück

Partnerpublikationen:

Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Kilchberger Stadt-Anzeiger Der Glattfelder